KONTAKT

NOTARKAMMER SACHSEN

Königstraße 23, 01097 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 807270

Telefax: +49 (0) 351 8072750

E-Mail: notarkammer@notarkammer-sachsen.de

Anfahrt
Pressemeldungen
  • Der Brexit - Das Aus für die "Deutschen Limiteds"

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – dieses Sprichwort gilt nach derzeitigem Stand auch für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU. Besonders hart wird der Brexit Unternehmen treffen, die in der Rechtsform einer britischen Limited gegründet wurden, aber von Deutschland aus geführt werden. Betroffene Unternehmen und ihre Gesellschafter sollten die Zeit bis zum Brexit nutzen und rechtzeitig vorsorgen. (...)
    [Juli 2019]
  • Mein Kind, dein Kind, unser Kind?

    Für homosexuelle Paare oder Paare mit unerfülltem Kinderwunsch bietet die moderne Fortpflanzungsmedizin mit Samen-, Eizell- und Embryonenspende eine Vielzahl an Möglichkeiten. Was medizinisch möglich ist, ist aber nicht immer rechtlich umsetzbar. (...)
    [Juli 2019]
  • Was der Käufer einer vermieteten Immobilie beachten muss

    In Zeiten von Dauerniedrigzinsen stellen Immobilien oftmals eine begehrte Form der Geldanlage dar. Wer eine vermietete Immobilie kauft, denkt in erster Linie an die Finanzierung und steuerliche Aspekte. Verkäufer und Käufer übersehen aber leicht wichtige Besonderheiten. (...)
    [Mai 2019]
  • Erfolg in Zahlen – Zentrales Vorsorgeregister und Testamentsregister

    Die Bundesnotarkammer führt zwei Register, die für die Rechtspraxis in Deutschland mittlerweile unersetzlich geworden sind: Das Zentrale Vorsorgeregister und das Testamentsregister. Die Bedeutung lässt sich auch aus den Zahlen des abgelaufenen Jahres ablesen. So sind im Vorsorgeregister mittlerweile über vier Millionen Vorsorgeverfügungen erfasst und ermöglichen im Notfall eine schnelle Entscheidung über die Notwendigkeit einer Betreuung. Mit knapp 17 Millionen registrierten Testamenten und Erbverträgen ist das Testamentsregister die Basis für effektive und schnelle Nachlassverfahren in Deutschland. (...)
    [Mai 2019]
  • Unsicherheit am Krankenbett – Eine Patientenverfügung kann helfen

    Erneut musste sich der Bundesgerichtshof in einer Entscheidung vom 02.04.2019 (Az.: VI ZR 13/18) mit lebensverlängernden Maßnahmen befassen. Und wieder einmal zeigte sich auf tragische Weise, wie der Wille des Patienten mit einer Patientenverfügung hätte ermittelt und so Unsicherheiten in der medizinischen Behandlung sowie Rechtsstreitigkeiten vermieden werden können. (...)
    [April 2019]
Alle MeLDungen

Impressum

 

Verantwortlichkeit:

 

Verantwortlich für die Texte und den Inhalt dieser Internetpräsenz ist die Notarkammer Sachsen. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts gemäß § 66 Abs. 1 BNotO im Freistaat Sachsen mit Sitz in Dresden. Die Notarkammer wird gemäß § 70 Abs. 1 BNotO gerichtlich und außergerichtlich durch ihren Präsidenten vertreten. Die näheren Bestimmungen über die Organe der Bundesnotarkammer und ihre Befugnisse sind gemäß § 89 BNotO in der Satzung getroffen. Die Notarkammer Sachsen unterliegt gemäß § 66 Abs. 2  BNotO der Rechtsaufsicht durch das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Europa.


Kommunikationsdaten der Notarkammer Sachsen:

Königstraße 23
01097 Dresden
Telefon: 0351/807270
Telefax: 0351/8072750
E-Mail: notarkammer@notarkammer-sachsen.de


Ansprechpartner:

 

Präsident
Notar Dr. Karsten Schwipps

 

Vizepräsident
Notar Amadeus Thomas

 

Geschäftsführer
Notarassessor Manuel Kahlisch


Gestaltung und Programmierung:

 

publicgarden GmbH
Schumannstr. 17
D-10117 Berlin
www.publicgarden.de

 

Westernacher Products & Services AG

Königstraße 26, 70173 Stuttgart
www.westernacher.com


Haftungsausschluss:

 

Die Notarkammer Sachsen übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte von Websites, welche über Links auf unserer Seite erreicht werden können. Diese Links werden nur bei der Erst-Aufnahme überprüft und bewertet. Eine kontinuierliche Prüfung der Inhalte ist nicht möglich. Der Herausgeber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.